Caravanya Homepage und App im Test
Blog

Caravanya – Handverlesene Stellplätze und Travel-Tipps

Heute stellen wir Euch Caravanya etwas genauer vor.
Bei Caravanya geht es um das Campingerlebnis, im Einklang mit der Natur, verbunden mit dem Abenteuer und großen Freiheit on the Road. Das noch recht junge Unternehmen aus Dresden hat sich zur Aufgabe gemacht, die Stellplatzsuche zu vereinfachen. Hier findest du schnell und unkompliziert Camperspots und Stellplätze auf der ganzen Welt. Egal ob du im DIY Campervan, WoMo oder mit dem Rad unterwegs bist. Bei Caravanya findest Du bestimmt deinen Traumplatz unter den Sternen. Das frische und aufgeräumte Layout der Homepage macht einen guten Eindruck und Freude beim Benutzen. Du findest dich aufgrund der einfachen Nutzerführung schnell zurecht.

Was aber genau macht die Page und zugehörige App anders als die vielen anderen Mitbewerber auf dem Markt.

Es ist der Gedanke #Campgreen. Es geht hier um Qualität nicht um Quantität. Um Bewusstes und Nachhaltiges Campen in der Natur. Es geht darum den Menschen die Freude am draußen sein wieder ein Stück näher zu bringen. Die Tipps zum Thema Reisen und Camping runden das Angebot ab. Es gibt nützliche Informationen zu vielen Ländern, wo und wie darf man Campen. Was ist Campen, Freistehen und viele andere Fragen werden schlüssig und einfach zu verstehen Beantwortet. Witzig und Überraschend finden wir im Übrigen auch die Reiseland Funfacs, die uns schon einige Male zum Schmunzeln brachten. Wir finden das ziemlich gut, da sie gerade Camper-Neulinge ein gutes Fundament an Wissen an die Hand gibt, was erlaubt ist und was nicht.

Warum aber nun Caravanya nutzen?

Inmitten einer Wunderschönen Kulisse ruht und schläft es sich doch am besten, so die breite Meinung. Dabei rückte das Akzeptieren von Verboten und das Verständnis vom umsichtigen Freistehen immer mehr in den Hintergrund. Caravanya leistet hier sehr gute Arbeit. Den Traumspot inmitten des Waldes oder die Idylle am See umgeben von Bergen. Die Verführung an solch einem Ort zu stehen ist natürlich groß und so wundert man sich nicht, dass man in der letzten Zeit häufig liest, dass an diversen Orten Verbotsschilder aufgestellt wurden.

Doch sind es gerade diese sehr großen und bekannten Apps, die wenig auf Qualität achten und so den Zorn der Anwohner und Behörden bestärken. Die gemeldeten Plätze werden direkt und ohne Kontrolle Freigeschaltet. Das bedeutet, dass viele aufgeführte Plätze an Orte führen die nicht geeignet sind zum Übernachten oder gar in Gebiete, wo das Stehen gänzlich verboten ist. Gerne werden dabei Verbote großzügig ausgelegt, zu Recht gebogen oder übergangen. Dazu kommen noch wilde Feuer im Wald oder am See und der Ärger ist vorprogrammiert

Ein Zustand der so nicht mehr Tragbar ist und ein weiterer Grund warum wir die Caravanya.app unterstützen. Sie leistet jede Menge guter Aufklärungsarbeit und bieten damit unserer Meinung nach einen sehr nützlichen Mehrwert. Natürlich sind auch Campingplätze und WoMo Stellplätze in der App zu finden. Es geht jedoch eher um die vermeintlichen Freistehspots die den Suchenden interessieren. Da gehen die Macher der App einen ganz eigenen und wie wir finden vernünftigen Weg. Die Stellplätze werden, wie auch bei anderen Apps, von registrierten Nutzern gemeldet. Bis zu diesem Schritt ist das Meldeverfahren eigentlich gleich. Nun jedoch einer der vielen kleinen aber großen Unterschiede. Die Stellplätze werden kontrolliert und so werden ungeeignete Plätze nicht freigeschaltet oder nochmals intensiv geprüft bevor sie Online gehen.

Verbote werden AKTZEPTIERT, weshalb man hier sicherlich noch nicht so viele Wilde Spots findet wie z.B bei P4N. Das aber gefällt uns tatsächlich. Wir haben uns in der letzten Zeit einige Plätze virtuell und live angeschaut und die Angaben stimmen im Großen und Ganzen mit den Beschreibungen überein. Sollte man doch einen Fehler finden, kann dieser schnell und unkompliziert gemeldet werden. Die Eingabe wird danach redaktionell geprüft und sofern nötig überarbeitet oder gelöscht, wenn sie gegen ein geltendes Verbot verstößt.

Fazit

Die noch frische Plattform Caravanya verrichtet unserer Meinung nach einiges an Pionierarbeit, da es nicht nur um das Campen und Freistehen per se geht, sondern auch um das ganze Drumherum.
Sie gibt Ratschläge, Verhaltensregeln und vieles mehr. Die Betreiber der Plattform sind selbst sehr Naturverbunden, was man an durch Ihre Aufklärungsarbeit spürt.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit dieser App gesammelt?
Schreibt uns mal dazu etwas in die Kommentare.

Wir sehen uns Outdoor
Marco,Petra und die kleene Jo

Hier geht es direkt zur Caravanya Homepage


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: